Umweltminister Wenzel zur Gast auf der Landesversammlung in Rotenburg am 18. & 19. März

Der stellvertretenden Ministerpräsident und Ministers für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Stefan Wenzel (Bündnis 90/Die Grünen) Stefan Wenzel war am Wochenende Gast auf der Landesversammlung des ADFC Niedersachsen und betonte die Notwendigkeit der Förderung des Radverkehrs für Niedersachsen. Auch Rotenburgs Bürgermeister, Andreas Weber, betonte in seinem Grußwort die wichtige Bedeutung des Radverkehrs für seine Stadt.
Hauptthema der Landesversammlung war die Einstimmung auf die Landtagswahlen im Januar 2018. Unter dem Motto Fahrradland Niedersachsen. Jetzt! haben 81 Delegierte aus 38 Kreisverbänden einstimmig den dazugehörigen Antrag verabschiedet. Die Ziele stehen fest: "Wir werden die Parteien und ihre Kandidaten von der Notwendigkeit einer Verkehrswende hin zu mehr umweltfreundlicher Mobilität überzeugen", so der wiedergewählte Landesvorsitzende Dieter Schulz.
"Der politische Wille zur wesentlichen Steigerung des Radverkehrs in Niedersachsen soll in den Koalitionsverträgen festgeschrieben werden", so Schulz weiter.

Aus der Sicht des geladenen Umweltministers Wenzel ist dies genau der richtige Ansatz, denn so Wenzel: "Das Fahrrad ist genau das richtige Verkehrsmittel für diesen kleinen Planeten." Es sei das umweltfreundlichste Verkehrsmittel mit dem man schnell sein Ziel erreicht. Weiterhin betont Wenzel, dass es beim Verkehr bezüglich der Einhaltung der Pariser Klimaziele rückwärts gehe: steigende CO2 Emissionen seinen leider die Realität in Niedersachsen. In diesem Kontext sei das Fahrrad das zentrale Mittel zur Einhaltung der Klimaziele.
Das Fahrrad, der ÖPNV und Car Sharing können in einem schlauen Mix eine ehr flexibel und schnelle Mobilität ermöglichen.
Über 30 Millionen Menschen in Deutschland fahren mehrfach pro Woche Fahrrad weil es auf kurzen und mittleren Distanzen (2-7 Kilometer) schnell und günstig ist, Spaß macht, gesund und umweltfreundlich ist. 2,5 Millionen Pedelecs sind in Deutschland unterwegs und die Cargobikes (auch Lastenräder genannt) boomen. "Das Radfahren ist zum Lifestyle geworden", so Schulz. Deshalb fordert der ADFC Niedersachsen endlich den Rad- und Fußverkehr und den öffentlichen Verkehr Vorrang vor dem Autoverkehr zu geben.
"Die Landespolitik muss endlich das Lösungspotential des Radverkehrs erkennen und den Mut und den Willen aufbringen eine fahrradfreundliche Infrastruktur zu schaffen."
Eine wichtige Weiche hat die Landesregierung bereits in diesem Jahr gestellt: Die Mittel für den Radverkehr wurden erhöht und ein Radverkehrskonzept für ganz Niedersachen wird erarbeitet.

 

 

ADFC sagt: „Guten Morgen und danke fürs Radfahren“

„Guten Morgen und danke fürs Radfahren“, diesen Satz hörte man am Dienstagmorgen, den 18. Oktober, in Hannover (Lange Laube) öfter . Denn dort bedankte sich der ADFC Niedersachsen und die ADFC-Ortsgruppe Hannover bei Radfahrern auf ihrem morgendlichen Weg zur Arbeit oder zur Uni. Die Aktion "Danke fürs Radfahren" sollte diejenigen, die regelmäßig aufs Fahrrad steigen, an diesem Morgen besonders hervorheben und motivieren.
Die Danke-Aktion war ein voller Erfolg. Das ADFC Aktionsteam hat in der morgendlichen Rush-Hour in viele lächelnde Gesichter geblickt. Ein ADFC-Flyer und ein Müsliriegel als "Dein Sprit für die nächste Runde" kamen bei Hannovers Radfahrern sehr gut an. Sätze wie "Könnt Ihr nicht jeden Morgen hier stehen?" hat das Team öfter zu hören bekommen.

NEU: Bett+Bike App

Jetzt herunterladen!
Die Bett+Bike-App gibt es kostenfrei in der iPhone-Version im App-Store bei iTunes und in der Android-Version im Play Store (demnächst verfügbar)!
Rauf aufs Rad und los geht's: Mit der Bett+Bike-App finden Sie mehr als 6.000 fahrradfreundliche oder radsportfreundliche Unterkünfte in Europa – egal, ob Sie Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen, Gasthöfe, Hostels oder Campingplätze bevorzugen.
Die Bett+Bike-App zeigt Ihnen alle fahrradfreundlichen Gastbetriebe und Campingplätze sowie alle radsportfreundlichen Bett+Bike Sport-Betriebe in Ihrer Umgebung auf einer Karte an. Suchen Sie sich einfach einen Gastbetrieb oder Campingplatz in der Kartenansicht aus oder lassen Sie sich ein Verzeichnis aller nahegelegenen Bett+Bike-Betriebe anzeigen.

ADFC Niedersachsen im verkehrspolitischen Dialog

Wir waren im niedersächsichen Landtag und haben mit Susanne Menge von den Grünen und Holger Heymann von der SPD gesprochen.
Die Themen waren unter anderem: Finanzierung der Radverkehrsförderung, Rechtsabbiegen bei Rot für Radfahrer & Aufhebung der Radwegebenutzungspficht.
Ein sehr gutes konstruktives Gespräch.


*NEU* Wichtigste Verkehrsregeln mehrsprachig

Die AG Asyl des ADFC München gibt die wichtigsten Verkehrsregeln für Radfahrer auf Albanisch Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch heraus.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Infos und Download finden Sie hier

© 2017 ADFC Niedersachsen